Menümobile menu

Werkkurs Biblische Erzählfiguren

Kursnr: 3183, 17.03.2023, Höchst im Odenwald

Termin: Download PDF Drucken

Infos

Termin 17.03.2023 - 19.03.2023

Ort Kloster Höchst, Kirchberg 3, 64739 Höchst im Odenwald

Kosten 165,00 € (EZ, zzgl. 30,00-34,00 € pro Figur)

Anm.Schl. 17.01.2023

Mittagessen mit Gott

Alltagsszenen und Geschichten von heute mit biblischen Erzählfiguren gestalten und ins Bild setzen – neue Ideen für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Mit den Erzählfiguren nehmen die Geschichten der Bibel Gestalt an. Indem wir die biblischen Szenen stellen und betrachten, werden die eigenen Lebenserfahrungen berührt. Die Bilder helfen, Fragen, Antworten und Botschaften zu entfalten und geben neue Impulse für unser Denken, Fühlen und Verstehen.

Die Biblischen Figuren sind ca. 30 cm groß, voll beweglich und standfest. Sie können vielfältige Körperhaltungen einnehmen und Gefühle ausdrücken. Dabei ermöglichen sie einen intensiven Zugang zu biblischen Geschichten.

Biblische Erzählfiguren finden ihren Einsatz im Gottesdienst, Kindergottesdienst, Schule, Kindergarten, bei Andachten, im Konfirmandenunterricht und an vielen anderen Stellen.

Im Kurs werden bis zu zwei Figuren angefertigt und das erste Umgehen (Stellen) mit ihnen geübt. Die Teilnahme am kompletten Werkkurs ist Voraussetzung für die Fertigstellung der Figuren. Grundkenntnisse im Nähen sind erforderlich. Da die Haare der Figuren natürlichen Ursprungs sind, ist der Kurs für Personen mit Tierhaarallergie nicht geeignet.

Leitung: Pfarrer Thomas Volz, Frankfurt am Main

Referent/in: Pfarrerin Manuela König, Oberauroff

Zielgruppe:
Ehrenamtliche, Gemeindepädagog*innen, Pfarrer*innen, Kita-Mitarbeitende

Handlungsfelder:
Verkündigung / Gottesdienst

Angaben zum Kursanbieter

Anbieter Zentrum Verkündigung

Adresse Markgrafenstr. 14, 60487 Frankfurt/Main

E-Mail magdalene.hoehn@zentrum-verkuendigung.de

Homepage www.zentrum-verkuendigung.de

Karte
Karte verkleinern

Wichtiger Hinweis

Bitte kontaktieren Sie hinsichtlich evtl. Absagen wegen Corona in jedem Fall den Kursanbieter.

to top